Die Jugendarbeit als wichtigster Stellenwert unserer Vereinsarbeit

Verein mit hervorragender Jugend-Nachwuchsförderung

Gewinner in der entsprechenden Kategorie bei der Preisverleihung

auf der Kiebitz-Gala der Kinzigtal-Nachrichten am 13.10.2018

Seit 1975 bildet die Nachwuchsförderung und Jugendarbeit den Schwerpunkt der Vereinsarbeit bei der Stadtkapelle Schlüchtern. In dieser Zeit wurden bis heute mehr als 450 Kinder und Jugendliche an einem Blasinstrument oder dem Schlagzeug vereinsintern, d.h. von eigenen fortgeschrittenen Musikerinnen und Musikern, ausgebildet. Die Stadtkapelle Schlüchtern bildet damit eine der großen Stützen der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen für die Region, von der Kultur und gesellschaftliches Leben im Bergwinkel profitieren. Zahlreiche Musiker haben im Laufe der Jahre ihr Hobby Musik zum Beruf gemacht und ein entsprechendes Studium gemeistert. Neben der musikalischen Grundausbildung im Einzelunterricht sowie dem Musizieren in der Gruppe, legt die Stadtkapelle auch Wert auf eine fundierte musiktheoretische Ausbildung. Diese wird durch die vereinsinterne Vorbereitung und anschließende Abnahme von Jungmusikerleistungsabzeichen durch den Hessischen Musikverband garantiert.

Auch die musikalische Förderung von Kindern aus einkommensschwachen Familien oder Jugendlichen mit Handicap hat in den letzten Jahren einen größeren Raum eingenommen. Ziel hierbei ist es, die Kinder musikalisch in eine tolle Altersgemeinschaft zu integrieren.

Neben der Musik finden jedes Jahr tolle gemeinsame Unternehmungen statt, die das Gruppengefühl stärken und den Kindern sozialen Halt in einer Gemeinschaft mit Gleichaltrigen geben. Neben regelmäßigen Ausflügen in Schwimmbäder, Eissporthallen oder Kletterparks, finden auch gemeinsame Konzertbesuche in Frankfurt oder Fulda, Erlebniswanderungen und vieles mehr statt. Bei Konzertreisen innerhalb Deutschlands wird den Jugendlichen neben den Auftritten vor fremdem Publikum stets ein altersgerechtes kulturelles Programm geboten, bei dem sie sich mit der Geschichte und Vielfalt ihres Heimatlandes auseinandersetzen und ihren Wissenshorizont erweitern.

Hieraus erwächst eine starke Gemeinschaft an musikalischem Nachwuchs, auf den die Stadtkapelle sehr stolz ist.

Mit dem vor einigen Jahren gegründeten Jugend-Vorstand (Jugendausschuss) erhalten Jugendliche die Chance ihr Führungs- und Planungsgeschick unter Beweis zu stellen und lernen dabei Verantwortung für die Gruppe und ihr eigenes Handeln zu übernehmen. Ein wichtiger Beitrag für das gesellschaftliche demokratische Miteinander, das im Verein gefördert wird.

Als symbolisches Zeichen des guten Zusammenhalts der Jungmusiker lässt sich auch der Sieg bei den Spielen um die Goldene Brezel beim Weitzelfest 2017 am Acis lesen, bei dem die sportliche Aktivität und der Spaß im Vordergrund standen. Es zeigt sich: Nicht nur musikalisch ist unser Nachwuchs der Stadtkapelle eine tolle Truppe.

Der Jugendausschuss im Jahr 2018/19

Unser Jugendschausschuss setzt sich gemeinsam mit den Mitgliedern des Vorstandes für eine gezielte Nachwuchsförderung und die Belange der Kinder und Jugendlichen in unserem Verein ein.

v.l.n.r. Ansgar Eickmann, Jugendleiterin Carolin Uhlmann, Felix Griebel, Ida Adametz, Leon Kempel, Jelena Müller, Vorsitzender und Ausbildungsleiter Lukas Bachmann

Lesen Sie hier: Ein neues Nachwuchsorchester wird gegründet - Chronik eines musikalischen Werdegangs von 2008 bis heute

2008/2009:
Mit Beginn des Jahres 2009 zählt unser Verein nunmehr fünf verschiedene Klangkörper. Neben dem Blasorchester, der Big Band "Route 66", den Dixie-Oldies und dem Jugendorchester wurde im Januar zusätzlich ein Nachwuchsorchester ins Leben gerufen.
Die Idee zur neuen Musikgruppe kam nach dem erfolgreichen Schnuppertag im Oktober 2008. Sechzehn Kinder hatten sich für eine Ausbildung in unserem Verein angemeldet. Neben dem wöchentlichen Einzelunterricht an ihren Blasinstrumenten oder dem Schlagzeug wollten wir den Neulingen zusätzlich eine Möglichkeit bieten, das gemeinsame Musizieren in einer Gruppe von Anfang an erlernen und miterleben zu können.
Nach dem regen Interesse seitens der neuen Musikschüler stand einer Gründung des Orchesters nichts mehr im Wege. Mittlerweile sind auch weitere interessierte Jugendliche hinzugestoßen. Somit sind seit Anfang diesen Jahres siebzehn junge Musikerinnen und Musiker jeden Freitag von 17 Uhr an eine Stunde lang mit dem gemeinsamen Erarbeiten leichter Musikstücke beschäftigt. Hilfestellung erhalten Sie dabei von Lukas Bachmann. In den kommenden Wochen und Monaten werden noch einige Schüler hinzukommen, die später mit der Ausbildung begonnen haben. Man darf also gespannt sein, wie sich unser neues Nachwuchsorchester entwickelt. Allen Kindern weiterhin viel Spaß bei den Proben.


2010:
Mittlerweile ist unser Nachwuchsorchester zu einer stattlichen Truppe herangewachsen und wurde mit dem Jugendorchester zu einer neuen Jugendkapelle verschmolzen.
Die neue Jugendkapelle probt immer freitags von 17 bis 18.30 Uhr im Proberaum der Schlüchterner Stadthalle. Interessierte Jungmusikerinnen und Jungmusiker sind immer herzlich willkommen.


2011:
Neben der aktuellen Jugendkapelle haben nach dem Schnuppertag im Frühjahr 2011 auch wieder zahlreiche weitere Kinder mit der Ausbildung an einem Blasinstrument oder dem Schlagzeug begonnen.
Wir freuen uns, dass wir somit wieder eine ganze Anzahl junger Musikerinnen und Musiker in unserem Verein begrüßen können.
Am 20. März 2011 begrüßt die Jugendkapelle musikalisch ca. 80 Deligierte der Landesmusikjugend Hessen e.V. zu ihrer Mitgliederversammlung in der Stadthalle Schlüchtern und zeigt somit ihr Können vor zahlreichen Jugendvertretern anderer hessischer Musikvereine.

Das Bild zeigt die Jugendkapelle beim Bläserklassen- und Jugendorchestertreffen 2011 am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Schlüchtern

Am 17. Dezember 2011 gibt die Jugendkapelle ihr erstes eigenes programmfüllendes Konzert in der Stadthalle Schlüchtern.
Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Stadtkapelle wir ein großes Kinderkonzert gestaltet, das zu einem enormen Erfolg wird.
Anbei einige Ausschnitte aus der Berichterstattung in der Presse:


Jugendkapelle gab ein grandioses Kinderkonzert
Schlüchtern (vis). Mit einem so großen Zuspruch hatten die Organisatoren des Kinderkonzertes, die Jugendkapelle der Stadtkapelle Schlüchtern mit ihrem Leiter Lukas Bachmann, wohl nicht gerechnet. Schon sehr bald stellten sie fest, dass die Bestuhlung nicht ausreicht. Schnell wuren noch Stühle herbeigeholt, um allen einen Sitzplatz bieten zu können. Sitzplatzsorgen hatten die Kinder allerdings nicht. Sie hatten sich ihre Lieblingskissen und Decken von zu Hause mitgebracht und schnell den Platz vor der kleinen, zusätzlich aufgebauten Bühne in ein gemütliches Kinderzimmer verwandelt. [...] Nachdem alle ein Plätzchen gefunden hatten, ging es los mit der märchenhaften Reise in die Fantasie. Zuvor hatte Lukas Bachmann alle herzlich begrüßt und ein bisschen Feenstaub durch die Luft rieseln lassen. Ein Beamer sorgte für den Hingucker zu den Programmpunkten und half den Kindern dabei, sich auf das jeweilige Stück einzustimmen. [...]
Märchentante Christina Röll und das Jugendorchester erzählten im Wechsel - gesprochen und gespielt - das Märchen vom Aschenputtel. Für Abwechslung und Kurzweil sorgten die Programmpunkte, bei denen die Kinder selbst mitspielen konnten. So galt es beim Stück "Selections from Tarzan" geräuschvoll ein Gewitter nachzuahmen. Etwas ängstlich schauten die ganz Kleinen, als ein Affenpaar (Jens Schilling und Christina Röll) durch den Saal wuselte, um bei ihrem Zelt Radau zu machen. [...] Kaum hatten sich die Affen zurückgezogen, schlich ein Pirat (Jörn Hagemann) mit seinem Fernrohr durch die Reihen der Kinder, um nach einer Schatzkiste Ausschau zu halten. Musikalisch wurde dieser Programmpunkt von "Pirates of the Caribbean" untermalt. Schatzkiste - nicht nur ein geheimnisvolles Wort, sondern auch Ansporn für die Kinder, eine solche während der Pause in der Stadthalle zu suchen. [...]
Ein nicht enden wollender Applaus bewies den Akteuren, dass man mit Einfühlungsvermögen und guten Ideen die Kinder für Musik gewinnen kann."
(Quelle: Der Bergwinkel Wochen-Bote vom 22.12.2011)

2012:

Neue Musikschüler, die sich bisher in Instrumenten-Ausbildung in unserem Verein befanden, stoßen neu zur Jugendkapelle hinzu.
Am Weihnachtskonzert der Stadtkapelle führt die Jugendkapelle ein kleines Weihnachtsmusical unter dem Motto "Der Traum der Weihnacht" auf und kann damit an den Erfolg des Kinderkonzertes 2011 anknüpfen.

 

2013:

Sieben jugendliche Musikerinnen und Musiker werden aus der Jugendkapelle ins Blasorchester übernommen und absolvieren ihre ersten Auftritte im großen Orchester.

Bild: Vorsitzender und Ausbildungsleiter Lukas Bachmann freut sich über den neuen Zuwachs im Stammorchester der Stadtkapelle.

2014:

 

Die Jugendkapelle veranstaltet ein Probenwochenende in der Jugendherberge am Hoherodskopf. Die 24 jungen Musikerinnen und Musiker üben hier in intensiver Probenarbeit ein ganzes Wochenende lang neue Stücke für ein im November stattfindendes großes Kinderkonzert in einem echten Zirkuszelt ein. Neben dem Proben kommt an dem Wochenende Spaß und Geselligkeit natürlich nicht zu kurz.

 

Franziska Griebel, 1. Klarinettistin des Blasorchesters, übernimmt ab September 2014 die Leitung der Jugendkapelle und dirigiert am Probenwochenende erstmals die Jugendlichen des Vereins.

Am 17. November veranstaltet die Jugendkapelle ihr zweites großes Kinderkonzert. Veranstaltungsort ist diesmal ein großes Zirkuszelt, das aus Anlass einer Projektwoche am Schulhof der Bergwinkel-Grundschule aufgeschlagen wurde. Eine tolle Kulisse und ein passendes Ambiente für das fantasievolle Kinderkonzert unter dem Motto "Eine Reise ins Zauberland". Die Jugendkapelle entführt die zahlreichen kleinen und großen Konzertbesucher musikalisch zunächst in das farbenfrohe Reich des Zauberers von Oz. Doch kaum dort ankommen, verwandeln die kleinen grünen Hexen das bunte Zaubererland in einen ungemütlichen und dichten grünen Urwald. Außer Tarzan und seiner Affenfamilie ist hier kaum jemand anzutreffen. Zum Glück kommt es dann aber zu einem Treffen mit dem frechen kleinen Drachen Tabaluga, der die Konzertbesucher mit Hilfe seiner Bienen-Freundinnen aus dem Urwald herausführen kann. Doch, oh Schreck, wo ist die lustige Zirkusgesellschaft nun gelandet? Mitten in der Wüste machen sie Bekanntschaft mit dem König der Löwen und so manchen afrikanischen Ureinwohnern. Jetzt kann nur noch das schnelle Rennauto Lightning McQueen aus dem Disney-Film "Cars" helfen: Der rote Flitzer bringt alle Konzertbesucher wieder wohlbehalten in die Schlüchterner Zivilisation zurück, wo die kleinen und großen Konzertbesucher nun noch lange von diesem tollen musikalischen Abenteuer träumen können und die Jugendkapelle erneut sehr stolz auf ein unvergessliches Konzerterlebnis zurückblicken kann. (Bilder vom Konzert sehen Sie in unserer Fotogalerie)

2015

 

Gemeinsam mit dem großen Blasorchester des Vereins bereitet die Jugendkapelle ein eigenes Musical vor, dass an zwei aufeinander folgenden Tagen im Mai 2015 mit Schauspielern und Sängern in der Stadthalle Schlüchtern aufgeführt wird.

Bei einer besonderen Aufführung für Kinder und Jugendliche mit anschließender Möglichkeit zum Ausprobieren der einzelnen Instrumente, beweisen die jungen Musikerinnen und Musiker der Jugendkapelle und die Organisatoren des Jugendausschusses und des Vorstandes wieder einmal ihr besonderes Händchen für phantasievolle und lehrreiche Kinderkonzerte. (siehe hierzu auch Fotos in unserer Fotogalerie)

 

Große Anerkennung erhalten unsere Jungmusikerinnen und Jungmusiker für ihre Auftritte beim Sommerfest des Seniorenwohnheims "Haus im Bergwinkel" und in der Förderschule für praktisch-bildbare Kinder und Jugendliche in Schlüchtern.

 

 

2016

 

Unter der Leitung von Dirigentin Franziska Griebel und den Instrumentalausbildern wurden die Mitglieder der Jugendkapelle in wöchentlichen Übungseinheiten seit Jahresbeginn intensiv auf die Abnahme der theoretischen und praktischen Prüfung der Jungmusikerleistungsabzeichen der Landesmusikjugend Hessen vorbereitet. Die Prüfungen zur sogenannten "Kleinen Stimmgabel" sowie zu den Abzeichen "D1" und "D2" fanden im Sommer statt. [Siehe hierzu Berichterstattung in der Rubrik Berichte]

 

 

2017

Neben zahlreichen kleineren Auftritten, die unsere Jugendkapelle im Jahr 2017 meisterte, konnten unsere Jugendlichen auch außermusikalisch einige Erfolge verbuchen. So erkämpfte sich unsere dynamische Jugendmannschaft bei den Spielen um die Goldene Brezel am Schlüchterner Weitzelfest den 1. Platz und setzte sich in einer lustigen Gaudi-Olympiade gegen die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr, des Turnvereins und der Herolzer Kirmesburschen durch. Der Gewinn des Wanderpokals unterstrich damit einmal mehr: Unsere Jungmusiker sind eine starke Truppe.

Besondere Ehre wurde unserer Vereins- und Jugendarbeit dann im Oktober zuteil. Eine 7-köpfige Jury bestehend aus Susanne Simmler (Vizelandrätin), Joachim Truss (Stadtverordnetenvorsteher), Klaus Zeller (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern), Constantin von Brandenstein (Malteser-Präsident), Dr. Gunther Quidde (Geschäftsführer IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern), Pfarrer i.R. Manfred Kopka und KN-Redakteurin Julia Kreß nominierte die Stadtkapelle Schlüchtern e.V. für die erste Kiebitz-Gala der Kinzigtal-Nachrichten und des Verlages Parzeller als einen von drei Vereinen der Region mit hervorragener Jugendnachwuchsförderung.

Wir freuen uns sehr über diese Würdigung unserer Jugendarbeit.

Es ist uns weiterhin ein Ansporn bei der Instrumentalausbildung und musikalischen Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen.

Jubiläumskonzert

40 Jahre Big Band ROUTE 66

"Swing im Kochtopf"

Samstag, 17.11.2018

20 Uhr

Stadthalle Schlüchtern

Infos hier

Besucher

Unterstützen Sie unsere Vereinsarbeit: Werden Sie passives Mitglied in der Stadtkapelle Schlüchtern e.V. oder unterstützen Sie uns als Musikant/in und schauen Sie bei unseren Proben vorbei!

Beitrittserklärung
Beitrittserklärung passive Mitgliedschaf[...]
PDF-Dokument [28.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtkapelle Schlüchtern 1861 e.V.